16. April 2021

Brücke über neuem Bachbett in Ziegelbach

Es tut sich was im Baugebiet St. Leonhard in Ziegelbach: Die Erschließung des Baugebietes ist bereits in vollem Gange, die „Vorarbeiten“ vor der eigentlichen Erschließung, der Bau des neuen Bachbettes stehen vor dem Abschluss. Heute wurde die Brücke der Erschließungsstraße über den Bach geliefert und montiert.

Mit Fingerspitzengefühl zum Bachbett

Die aus insgesamt fünf Modulen bestehende Fertigbaubrücke wurde von der Firma Rinninger in Kisslegg vorgefertigt und „Just in time“ am Dienstagmorgen per Tieflader angeliefert. Ein Autokran hievte nacheinander die Einzelteile, in die große Natursteine als Bachbettsimulation mit eingegossen wurden, an den Ort ihrer Bestimmung. Mit Fingerspitzengefühl und ein wenig Muskelkraft bugsierten die Mitarbeiter der mit der Erschließung beauftragten Firma Strabag exakt an den vorher vorbereiteten richtigen Platz im neuen Bachbett.

Freude über ein besonderes Projekt

Hermann Müller, Leiter der VBAO-Projektentwicklung, zeigte sich begeistert von der ungewöhnlichen Aufgabe, die sein Team in Ziegelbach leisten durfte. „Für uns ist ein Novum, im Rahmen einer Baugebietserschließung ein neues Bachbett zu schaffen.“ Ebenso wie die Brücke, die wie eine Unterführung für den Bach konzipiert wurde, sei das I-Tüpfelchen für dieses ganz besondere Baugebiet.

Innovative Ansätze für schnelle Lösungen

Ralf Quednau, vom Ingenieurbüro Fassnacht und Markus Fimpel, beim Stadtbauamt Bad Wurzach für den Tiefbau zuständig, sind sich einig, dass eine Brücke in Standardbauweise für die Erschließung nicht in Frage gekommen wäre: „Die wäre frühestens in einem halben bis dreiviertel Jahr nutzbar gewesen.“
Anders die Brücke aus Fertigbauteilen: Dank der ausgeklügelten Konstruktion, der präzisen Vorarbeit bei Rinninger in Kisslegg und den Strabag- Mitarbeitern vor Ort, und dem perfekten Timing bei der Auslieferung konnte dieses Brückenbauwerk als Wunderwerk der Ingenieurskunst innerhalb von wenigen Stunden vor Ort zusammengebaut werden.

„Wasser marsch!“ in neuem Bachbett schon bald möglich

Das neue Bachbett, in das viel ökologisches Know-how und Ingenieur-Erfahrung eingeflossen sind, ist quasi fertig. „Wenn alles klappt, können wir schon bald den Befehl: „Wasser marsch!“ geben, freut sich VBAO-Projektleiter Hermann Müller.

 

FBS - Pressekontakt

Stefan Schemionek

Ihr FBS Ansprechpartner

  0228 / 954 56 44
  0172 / 251 25 62
  stefan.schemionek@fbsrohre.de

Ähnliche Beiträge