18. Mai 2020

Studierende zu Besuch im Kenner Betonwerk

FBS-Akademie

Bauingenieurwesen-Studierende zu Besuch im Kenner Betonwerk

Mit mehr als 100 Millionen verbauten Kubikmetern pro Jahr ist Stahlbeton Deutschlands wichtigster Baustoff. Und dass Beton nicht gleich Beton ist, konnten Studierende des Fachbereichs bauen-kunst-werkstoffe der Hochschule Koblenz bei einem Besuch der Kenner Betonwerk Eiden GmbH in der Nähe von Trier erfahren. Bei laufendem Betrieb lernten sie wissenswertes zur Herstellung von Betonrohren und Stahlbetonrohren.

Anschauungsunterricht begleitet von der FBS

Unterstützt wurde die Exkursion von der Fachvereinigung Betonrohre und Stahlbetonrohre e.V. (FBS). Unter der Leitung von Prof. Dr. Lothar Kirschbauer aus dem Fachbereich bauen-kunst-werkstoffe der Hochschule Koblenz besichtigten die Studierenden das Betonwerk in Kenn. Nikolaus Eiden, Geschäftsführer der Kenner Betonwerke Eiden GmbH, begrüßte die Gruppe gemeinsam mit seinen Mitarbeitenden. Die Studierenden konnten die Arbeit in der Betonfabrik live beobachten. Die Herstellung eines in der Schalung aushärtenden Betonrohres von der Zusammensetzung der Schalung, über das sogenannte Einschwenken der Bewehrung bis hin zum anschließenden Betoniervorgang. Auch die automatische Erstellung der Bewehrung – also der Verstärkung von Betonbauteilen -für ein Stahlbetonrohr und die Herstellung eines Betonrohres nach dem Rüttel-/Stampfverfahren wurde gezeigt und anschließend in der Gütekontrolle geprüft. „Es war faszinierend, den kompletten Prozess vor Ort beobachten zu können. Neu war für viele von uns beispielsweise, dass bei der Herstellung eines Betonrohres die Schalung unmittelbar nach dem Betonieren bereits entfernt wird und das Rohr ganz ohne diese abbindet, also aushärtet“, berichtet Theresa Hänsel, Studentin im Studiengang Wasser- und Infrastrukturmanagement.

Theoretisches Wissen vermittelt im BTZ

Im Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer Trier stellte im Anschluß an den Werksbesuch Dipl.-Ing (FH) Karl Drechsler, FBS-Fachberater Region Süd-West, den Studierenden die FBS vor und gab einen kurzen thematischen Abriss von den Anfängen der Kanalisation bis hin zur Gegenwart und dem Fachgerechten Einbau von FBS-Betonkanalsystemen für Abwasserleitungen und -kanälen.


BDB Landesnachrichten 1/2020

 

FBS - Pressekontakt

Stefan Schemionek

Ihr FBS Ansprechpartner

  0228 / 954 56 44
  0172 / 251 25 62
  stefan.schemionek@fbsrohre.de

Ähnliche Beiträge